Donnerstag, 16 September 2021

Dienstversammlung der Feuerwehr Evendorf

Feuerwehr Evendorf absolvierte 22 Einsätze
(jma) Evendorf. Am 27. Februar fand die Dienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Evendorf statt. Vom Gerätehaus der Feuerwehr aus leiteten der Ortsbrandmeister Oliver Lütker und sein Stellvertreter Fabian Putensen, sowie der stellvertretende Gemeindebrandmeister Sebastian Seier die Versammlung.

Alle anderen Mitgliederverfolgten die Versammlung, in Form einer Videokonferenz, von zu Hause aus.

Lütker berichtete von den Ereignissen im vergangenen Jahr. Die Feuerwehr rückte zu 22 Einsätzen aus. Sie mussten unter anderem, eine Unwetterlage im Ortsbereich, einen Mähdrescherbrand, einen Küchenbrand und Verkehrsunfälle abarbeiten. Auch überregional waren die Einsatzkräfte bei einem Waldbrand an der BAB 7 im Heidekreis gefordert.


Eine besondere Herausforderung im vergangenen Jahr war die Aufrechterhaltung der Ausbildungs- und der Übungsdienste. Zeitweise ruhte der Übungsdienst vollständig. Mit Onlineschulungen und zeitweise kleinen Gruppendienste konnte dennoch Ausbildung in verminderter Form durchgeführt werden. Nur einige wenige Lehrgänge auf Kreis- und
Landesebene konnten absolviert werden.


In der Einsatzabteilung sind 43 Feuerwehrmänner und 7 Feuerwehrfrauen aktiv. 4 Kameraden befinden sich in der Altersabteilung. 14 Jungen und Mädchen sind Mitglied in der Jugendabteilung.

Turnusmäßig standen wieder die Wahlen zum Kommando an.

In ihren Ämtern bestätigt wurden:
Jochen Adrian als erster Gruppenführer und stellvertretender Jugendwart, Christoph Wojewsky als zweiter Gruppenführer, Jens Gieschen zum Gerätewart. Als Atemschutzwart wurde Frederik Wölper und als Funkwart Christian Sitarz in ihrer Funktion bestätigt. Sicherheitsbeauftragter bleibt Ralf Hagel und Thorsten Meyer als Kassenwart. Tini van Weeren betreut weiterhin die Jugendabteilung.


Neu besetzt wurden Timo Knaack als Schriftführer und Adrian Micle als stellvertretender Gerätewart.

Der stellvertretender Gemeindebrandmeister Seier berichtete über die Geschehnisse in der Samtgemeindefeuerwehr und bedankte sich für die geleisteten Einsätze. Anschließend durfte Seier noch zahlreiche Beförderungen vornehmen.


Zur Feuerwehrfrau wurde Katharina Meyer ernannt.
Zur Oberfeuerwehrfrau wurde Daniela Waldburger befördert.
Nico Buchholz ist jetzt Oberfeuerwehrmann.
Über die Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann freuten sich Paul Anton Meyer und Dieter Müller, sowie zum ersten Hauptfeuerwehrmann Günter van Weeren.
Oliver Lütker trägt jetzt den Rang des Hauptlöschmeister und Fabian Putensen den des ersten Hauptlöschmeister.

Anschließend durfte Seier noch Eckhard Sitarz und Matthias Cordes für die 40 jährige Mitgliedschaft und Norbert Lütker für die 50 jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr ehren.

Bild: Die Beförderten und Geehrten
obere R. v. l : Katharina Meyer, Nico Buchholz, Paul Anton Meyer, Dieter Müller, Oliver Lütker
untere R. v. l : Günter van Weeren, Fabian Putensen, Matthias Cordes, Eckhard Sitarz, Norbert Lütker

Freiwillige Feuerwehr SG Hanstedt
Pressesprecher SÜD
c/o Jürgen Meyer-Albers

Erste Online Schulung

Am Dienstag 05.05.2020 haben wir den ersten Onlinedienst der FF Evendorf durchgeführt. Wir haben bei diesem Dienst das Thema Einsätze unter Covid 19 bearbeitet. Der Dinest lief von allen Teilnehmner sehr diszipliniert ab und es konnte allen das Vorgehen bei Einsätzen vermittelt werden.

Die anschließende Diskusion zum Thema konnte auch Erfolgreich abgeschlossen werden.

Zwei-Tagesübung erfolgreich beendet

Mit der Kolonnenfahrt in den Landkreis Stade begann am Freitag gegen 17.00 Uhr unser Wochenend-Ausflug. Nach dem Herrichten des Quartiers im Gerätehaus der FF Bützfleth, lies das erste Einsatzszenario auch nicht lang auf sich warten. Wir wurden zum Brand in einem Veranstaltungszentrum gerufen, es galt in dieser alten Wehranlage um den Aufbau der Wasserversorgung und um die Personenrettung Mittels Leiter vom Dach! Gegen 23.00 Uhr war alles wieder verlastet und jetzt gab es auch noch was zu Essen!

Am nächsten Morgen hies es wie auf nahezu jeder dieser Grossveranstaltungen erstmal ‚Steh & Guck‘, doch dann bekam auch unser Zug einen Auftrag der es in sich hatte! Menscherettung nach Verpuffung in einem Industriekomplex der Aluminium-Werke, Stade – 19 Personen wurden in dem mehrgeschossigen Umkleidegebäude vermisst, mit Unterstützung der örtlichen Werkfeuerwehr konnte auch diese für uns doch schon nicht alltägliche Einsatzlage erfolgreich abgearbeitet werden. Nach dem Wiederaufrüsten und einem guten Mittagsmahl ging es dann an das Verladen der Betten & Rucksäcke und anschl. wieder auf den Heimweg! P.S. Manche von uns hätten wohl auch gern nochmal die Elbe gesehen – wir waren soo nah dran!

Monatsdienst August

Hauptthema bei letzten Monatsdienst war die Wasserentnahme auch aus dem Faltbehälter!

Nebenbei wurde die Übung genutzt um die Kameraden an beiden Pumpen zu schulen.

Übung mit reichlich Wasser

Am Montag konnten wir mit einem Substratzubringer und beiden Pumpen üben.

Ziel war es uns für mögliche Waldbrände und Löschaufgaben mit hohem Wasserbedarf vorzubereiten. Es wurden unterschiedliche Techniken bei der Übung getestet.

Neue Kommandomitglieder

Bei der Dienstversammlung hat Klaus Stöckmann sein Amt als Schriftführer zur Verfügung gestellt. Timo Knaack wurde einstimmig zu seinem Nachfolger gewählt.

Als Gerätewart Vertreter wurde Adrian Micle einstimmig gewählt und wird somit Jens Gieschen unterstützen.

Klaus StöckmannTimo KnaackArian Micle

82. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Evendorf

(jma) Evendorf: Der Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Evendorf hatte zur diesjährigen Jahreshauptversammlung eingeladen. Neben den zahlreichen Mitgliedern hatten sich auch Gäste sich im Gerätehaus zur Versammlung eingefunden. Begrüßen konnte der Ortsbrandmeister Oliver Lütker den stellvertretenden Samtgemeindebürgermeister Günter Rühe, den Bürgermeister der Gemeinde Egestorf Marco Schreiber, den Kreisbrandmeister Volker Bellmann, den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Sebastian Seier, sowie den Ortsbrandmeister aus der Nachbarwehr Hörpel Torsten Witthöft.
Zurückblickend auf das vergangene Jahr 2019 konnte Lütker von zahlreichen Aktivitäten seiner Feuerwehr berichten. Zu 10 Einsätzen, davon 8 technische Hilfeleistungseinsätzen, mussten die Evendorfer Einsatzkräfte ausrücken. Zusätzlich zu den Einsätzen wurden viele Übungsdienste innerhalb der Wehr, mit den Nachbarwehren, aber auch Zugübungen auf Samtgemeinde und Kreisebene durchgeführt. An zahlreichen Lehrgängen an der FTZ Hittfeld und der NABK haben einzelne Mitglieder der Wehr teilgenommen.
Zu Beginn des Jahres waren noch zahlreiche Restarbeiten zur Fertigstellung des neuen Gerätehauses zu leisten. Im April konnte dann das neue Gerätehaus eingeweiht werden. Die Einweihungsfeier fand unter großer Beteilung der Bevölkerung und der Gäste aus Feuerwehr und Politik statt. Neben den Einsatzdiensten kam auch die Geselligkeit nicht zu kurz. So stand auch, unter anderem, eine Ausfahrt in den Hamburger Hafen auf dem Programm.
Mit 52 Einsatzkräften, davon 8 Frauen, in der Einsatzabteilung und 5 Mitgliedern in der Altersabteilung ist der Personalstamm in seiner Wehr gut aufgestellt, so Lütker. Als Nachwuchs sind 12 Jugendliche in der Jugendabteilung aktiv.
Aus der Jugendabteilung berichtete die Jugendwartin Tini van Weeren. Die Jugendlichen haben an dem Samtgemeindefeuerwehrtag und auch am Jugendfeuerwehrtag teilgenommen. Auf dem Egestorfer Weihnachtsmarkt waren sie mit ihrem Hot-Dog Stand zu sehen. Ein Aufenthalt im Schloss Dankern im Emsland stand ebenfalls auf ihrem Programm.
Der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Günter Rühe überbrachte den Gruß von Rat und Verwaltung. Er betonte, dass auch in Zukunft ausreichende Finanzmittel für die Feuerwehr zur Verfügung stehen werden.
Der Egestorfer Bürgermeister Marco Schreiber zeigte sich beeindruckt von der geleisteten Arbeit im vergangenen Jahr und bedankte sich dafür.
Der Ortsbrandmeister der Feuerwehr Hörpel betonte die gute Zusammenarbeit mit der Evendorfer Wehr. Aufgrund der örtlichen Nähe sollte das, trotz der Kreisgrenze, weiter ausgebaut werden.
Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Sebastian Seier berichtete von den Geschehnissen der Feuerwehren in der Samtgemeinde. Anschließend konnte er noch zahlreiche Beförderungen vornehmen. Fabian Putensen wurde zum Hauptlöschmeister, Oliver Lütker zum Oberlöschmeister und Christoph Wojewsky zum Löschmeister befördern. Ingo Hüther ist jetzt Hauptfeuerwehrmann und Timo Knaack Oberfeuerwehrmann. Jannis Meyer und Andreas Romberg Barrera freuten sich über die Ernennung zu Feuerwehrmännern.
Aus der Feuerwehr auf Kreisebene berichtete der Kreisbrandmeister Volker Bellmann. Er bedankte sich für das Engagement der Evendorfer Feuerwehr im Brandbekämpfungszug 1 des Landkreises. Der Erhalt der Tanklöschfahrzeuge auf Unimog-Basis sind für die Waldbrandbekämpfung unerlässlich. Hier gibt es die Unterstützung des Landkreises. Anschließend ehrte er Dirk Wölper für die 25 jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr.

Freiwillige Feuerwehr SG Hanstedt
Pressesprecher SÜD
c/o Jürgen Meyer-Albers

Gemeinsame Stationsausbildung

Am 17.09.2019 haben wir eine gemeinsame Stationsausbildung mit den Feuerwehrwehren aus Egestorf, Sahrendorf/Schätzendorf und Evendorf durchgeführt.

In Summe wurden 6 Stationen aufgebaut und abgearbeitet:
– TLF Egestorf
– LF Egestorf
– RW Egestorf
– Anhänger Sahrendorf/Schätzendorf
– SW-KatS Evendorf
– Wasserförderung mit Einsatz vom Faltbehälter

In den einzelnen Stationen wurden auf die Techniken und Bedienungen der einzelnen Gerätschaften eingegangen.

Themenwoche TLF

vom 17.06 bis zum 27.06 haben wir 4 Termine zum Thema TLF 8/18 gehabt. An diesen 4 Abenden wurde das Fahrzeug und die Einsatzmöglichkeiten theoretisch geschult und später praktisch geübt.

Feuerlöscher Training

Das gewonne Feuerlöschertraining mit Harald Albinius war sehr Informativ.

Es wurde Theoretisch und Praktisch der Einsatz von Feuerlöschern erklärt und geübt.