Montag, 20 Mai 2024

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Evendorf

Hohe Ehrungen- stabiler Personalstand
(jma) Evendorf. Im Gerätehaus trafen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Evendorf zur
diesjährigen Jahreshauptversammlung. Zur 85. Jahreshauptversammlung der Wehr konnte der
Ortsbrandmeister Oliver Lütker, neben den zahlreich anwesenden Mitgliedern, als Gäste den
Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus, den Egestorfer Bürgermeister Christian Sauer, sowie den
stellvertretenden Kreisbrandmeister Sven Wolkau und den Gemeindebrandmeister Arne Behrens begrüßen. Als weitere Gäste nahmen die Ortsbrandmeister der Wehr Hörpel-Volkwardingen, aus dem Heidekreis, an der Versammlung teil.


In seinem Rückblick berichtete der Ortsbrandmeister Oliver Lütker von einem ereignisreichen Jahr 2022.
Begonnen hatte das letzte Jahr mit zahlreichen Unwettereinsätzen. Neben den Sturmeinsätzen, mit
zahlreichen umgestürzten Bäumen, wurde die Wehr auch zu einem durch starke Regenfälle ´überlaufenden Teich nach Quarrendorf alarmiert. Zu drei Fahrzeugbränden wurde die Wehr gerufen. Die PKW-Brände, in der Ortsmitte und auf der Anschlussstelle Evendorf, sowie der Brand einer Rundballenpresse am Ortseingang sind besonders in Erinnerung geblieben. Kurios war die Alarmierung zu einer hängenden Person an einem Windrad, dies war glücklicherweise eine Fehlalarmierung. Insgesamt 25-mal rückte die Wehr im Jahr 2022 aus. Es ist wieder Normalität nach der Coronazeit im Übungsbetrieb eingetreten, so konnten wieder


Monatsdienste durchgeführt und Lehrgänge absolviert werden. Auch Veranstaltungen, wie zum Beispiel
Laternenumzug und Preisskat fanden wieder statt. Die Evendorfer Wehr ist Mitglied im Kreisbereitschaftszug Brandbekämpfung1 des Landkreises Harburg. Auch hier fanden wieder Zugübungen statt. Bei den Jubiläumsfeierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen der Samtgemeinde Hanstedt und der Gemeinde Egestorf konnte sich die Wehr, unter großem Interesse der Bevölkerung präsentieren. Mit 50 Mitgliedern ist die Mitgliederzahl konstant geblieben. Erfreulich sei auch, dass 3 neue Mitglieder von der Jugendabteilung in die Einsatzabteilung übernommen werden konnten, so Lütker. Die Alters- und Ehrenabteilung hat 8 Mitglieder. 12 Jungen und Mädchen sind in der Jugendabteilung aktiv.

Das Tanklöschfahrzeug der Wehr wird zurzeit generalüberholt und modernisiert. Lütker hofft es bald wieder in Empfang nehmen zu können.


Aus der Jugendabteilung berichtete Tini van Weeren von zahlreichen Aktivitäten. Übungsdienste,
Tannenbäume einsammeln und der Umwelttag, sowie die Teilnahme am Egestorfer Weihnachtsmarkt wurde wieder durchgeführt. Besonders war die Teilnahme der Jungen und Mädchen beim Kreiszeltlager in Stelle.

Bei den anstehenden Wahlen wurde Oliver Dyck als neuer Sicherheitsbeauftragter gewählt.
Der Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus überbrachte die Grüße von Rat und Verwaltung. Er bedankte
sich bei der Wehr für die Teilnahme an der 50-Jahrfeier der Samtgemeinde.
Der Bürgermeister Christian Sauer berichtete von einer ansteigenden Bevölkerung in der Gemeinde Egestorf. Er bedankte sich bei der Samtgemeinde für die Unterhaltung der 3 Feuerwehren in der Gemeinde. Die Feuerwehren leisten einen wichtigen Beitrag zur Gemeinschaft der Gemeinde.

Der stellvertretende Kreisbrandmeister Sven Wolkau überbrachte die Grüße aus der Kreisfeuerwehr und gab einen Abriss zu den Geschehnissen auf Kreisebene im vergangenen Jahr. Anschließend ehrte er Ralf Hagel, Oliver Lütker und Christoph Hankemeyer für die 25-jährige und Jochen Adrian für die 40-jährige Mitgliedschaft in der Wehr. Hohe Ehrungen gab es auch für Hinrich-Otto Gieschen für die 60-jährge und Helmut Wulze für die 70-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr.

Der Gemeindebrandmeister Arne Behrens war nicht mit leeren Händen gekommen. Er durfte den
Ortsbrandmeister Oliver Lütker in den Dienstgrad zum Brandmeister befördern und Christoph Wojewsky zum Oberlöschmeister sowie Tini van Weeren zur ersten Hauptfeuerwehrfrau ernennen. Christoph Hankemeyer ist jetzt Hauptfeuerwehrmann und Adrian Micle sowie Jannis Meyer freuen sich auf die Ernennung zu Oberfeuerwehrmännern.


Zum Ende der Versammlung hatte der Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus noch eine Überraschung für alle Anwesenden mitgebracht. Er ernannte Eckhard Sitarz zum Ehrenortsbrandmeister der Feuerwehr
Evendorf. Sitarz ist seit 1981 Mitglied der Wehr. Von 1988 bis zum Jahr 2006 leitete er die Wehr als
Ortsbrandmeister.
c/o Jürgen Meyer-Albers