Montag, 30 November 2020

82. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Evendorf

(jma) Evendorf: Der Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Evendorf hatte zur diesjährigen Jahreshauptversammlung eingeladen. Neben den zahlreichen Mitgliedern hatten sich auch Gäste sich im Gerätehaus zur Versammlung eingefunden. Begrüßen konnte der Ortsbrandmeister Oliver Lütker den stellvertretenden Samtgemeindebürgermeister Günter Rühe, den Bürgermeister der Gemeinde Egestorf Marco Schreiber, den Kreisbrandmeister Volker Bellmann, den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Sebastian Seier, sowie den Ortsbrandmeister aus der Nachbarwehr Hörpel Torsten Witthöft.
Zurückblickend auf das vergangene Jahr 2019 konnte Lütker von zahlreichen Aktivitäten seiner Feuerwehr berichten. Zu 10 Einsätzen, davon 8 technische Hilfeleistungseinsätzen, mussten die Evendorfer Einsatzkräfte ausrücken. Zusätzlich zu den Einsätzen wurden viele Übungsdienste innerhalb der Wehr, mit den Nachbarwehren, aber auch Zugübungen auf Samtgemeinde und Kreisebene durchgeführt. An zahlreichen Lehrgängen an der FTZ Hittfeld und der NABK haben einzelne Mitglieder der Wehr teilgenommen.
Zu Beginn des Jahres waren noch zahlreiche Restarbeiten zur Fertigstellung des neuen Gerätehauses zu leisten. Im April konnte dann das neue Gerätehaus eingeweiht werden. Die Einweihungsfeier fand unter großer Beteilung der Bevölkerung und der Gäste aus Feuerwehr und Politik statt. Neben den Einsatzdiensten kam auch die Geselligkeit nicht zu kurz. So stand auch, unter anderem, eine Ausfahrt in den Hamburger Hafen auf dem Programm.
Mit 52 Einsatzkräften, davon 8 Frauen, in der Einsatzabteilung und 5 Mitgliedern in der Altersabteilung ist der Personalstamm in seiner Wehr gut aufgestellt, so Lütker. Als Nachwuchs sind 12 Jugendliche in der Jugendabteilung aktiv.
Aus der Jugendabteilung berichtete die Jugendwartin Tini van Weeren. Die Jugendlichen haben an dem Samtgemeindefeuerwehrtag und auch am Jugendfeuerwehrtag teilgenommen. Auf dem Egestorfer Weihnachtsmarkt waren sie mit ihrem Hot-Dog Stand zu sehen. Ein Aufenthalt im Schloss Dankern im Emsland stand ebenfalls auf ihrem Programm.
Der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Günter Rühe überbrachte den Gruß von Rat und Verwaltung. Er betonte, dass auch in Zukunft ausreichende Finanzmittel für die Feuerwehr zur Verfügung stehen werden.
Der Egestorfer Bürgermeister Marco Schreiber zeigte sich beeindruckt von der geleisteten Arbeit im vergangenen Jahr und bedankte sich dafür.
Der Ortsbrandmeister der Feuerwehr Hörpel betonte die gute Zusammenarbeit mit der Evendorfer Wehr. Aufgrund der örtlichen Nähe sollte das, trotz der Kreisgrenze, weiter ausgebaut werden.
Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Sebastian Seier berichtete von den Geschehnissen der Feuerwehren in der Samtgemeinde. Anschließend konnte er noch zahlreiche Beförderungen vornehmen. Fabian Putensen wurde zum Hauptlöschmeister, Oliver Lütker zum Oberlöschmeister und Christoph Wojewsky zum Löschmeister befördern. Ingo Hüther ist jetzt Hauptfeuerwehrmann und Timo Knaack Oberfeuerwehrmann. Jannis Meyer und Andreas Romberg Barrera freuten sich über die Ernennung zu Feuerwehrmännern.
Aus der Feuerwehr auf Kreisebene berichtete der Kreisbrandmeister Volker Bellmann. Er bedankte sich für das Engagement der Evendorfer Feuerwehr im Brandbekämpfungszug 1 des Landkreises. Der Erhalt der Tanklöschfahrzeuge auf Unimog-Basis sind für die Waldbrandbekämpfung unerlässlich. Hier gibt es die Unterstützung des Landkreises. Anschließend ehrte er Dirk Wölper für die 25 jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr.

Freiwillige Feuerwehr SG Hanstedt
Pressesprecher SÜD
c/o Jürgen Meyer-Albers